Gedichte gehören unter Menschen

Der beste Weg dahin führt über das Pflaster, deshalb gibt es Pflasterlyrik!
Selbstverständlich wird Pflasterlyrik beachtet, manche Menschen bleiben stehen, lesen das Gedicht und gehen dann drum herum, nehmen es in ihren Erinnerungen mit, schreiben es auf oder fotografieren es ab. Ebenso wird Pflasterlyrik von manchen Anderen mit den Füßen getreten werden. Das muss sie aushalten, wie die betretenden Füße sie ihrerseits aushalten müssen.

Pflasterlyrik spricht für sich selbst

Deshalb werden die Stücke hier weitgehend ohne die aus den anderen Lyrik-Laboren bekannten Kommentare, Erläuterungen und Analysen präsentiert.

Solches zu den hier präsentierten Gedichten findet, wenn, dann im Lyrik-Lab Ruhrgebiet statt. Dort werden auch auch auch die Hinweise zu Anwendungen und Nebenwirkungen aufgelistet.

Übrigens,

XXL-Kreide-04-B-nst-p600

Straßenmalkreide ist für viele Pflastergedichte ein unverzichtbares Utensil.

 

Pflasterlyrik

Plasterlyrik
ein Aktionsfeld des
Lyrik-Lab-Ruhrgebiet

LyLaRuhr_Link-Button_03_txt

Intensivlyrik
Station für schwere Fälle Intensivlyrik_Button_2_B_klein

Ico-Lyrik
ein anderer Blick auf Gedichte
Mensch-Augen-auf_Logo_01

Das Lyrik-LabLyrik-Formel_Textil_rot